Aktuelle Zeitschrift

LOG IN 183/184: Ada Lovelace

logtitit183Sie gilt als eine Ikone für Frauen, die sich der Mathematik und Rechentechnik zugewandt haben: Ada Lovelace. Am 10. Dezember 1815 wurde sie geboren, zur einer Zeit also, in der es völlig unschicklich war, dass Frauen sich mit solchen Themen beschäftigten – ja, es wurde Frauen zu jener Zeit sogar der Verstand dazu abgesprochen, Naturwissenschaften und Mathematik zu begreifen. Trotzdem setzte sie sich durch und leistete Wegweisendes. Anlässlich ihres 200. Geburtstages wurde weltweit, auch in Deutschland, auf sie  aufmerksam gemacht, und mit dem vorliegenden Heft sollen ihre grundlegenden Ideen und einige Hintergründe aus ihrem Leben und ihrer Arbeit vorgestellt werden. Die Redaktion von LOG IN dankt insbesondere dem
Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn für die freundliche Unterstützung bei der Erstellung des Heftes.
Das Titelbild zum Thema wurde LOG IN vom Heinz Nixdorf MuseumsForum, Paderborn, zur Verfügung gestellt.
LOG IN.Heft im eShop kaufen

Inhalt

 

Register LOG IN 2012-2014 (Hefte 174-179)

In LOG IN finden Sie exakt ausgearbeitete Unterrichtseinheiten oder Unterrichtssequenzen mit Arbeitsbogen, Kopiervorlagen und sonstigem Unterrichtsmaterial sowie Anregungen zur Eigengestaltung von Unterricht mit fundierten Hintergrundinformationen.

Bildungsstandards Informatik

Mit den Grundsätzen und Standards für die Informatik in der Schule wendet sich die Gesellschaft für Informatik e. V. an Informatiklehrerinnen und -lehrer, an Entscheidungsträger in der Bildungsadministration und an diejenigen, die Informatiklehrkräfte in Universitäten oder Studienseminaren ausbilden. Ziel ist es, eine zeitgemäße und fachlich substanzielle informatische Bildung in den Schulen zu befördern. LOG IN veröffentlicht regelmäßig Beiträge, die zeigen, wie die Bildungsstandards im Informatikunterricht umsetzbar sind.

Download Bildungsstandards im Informatikunterricht

Worauf die Redaktion bei der Gestaltung der Zeitschrift Wert legt

Bei der Auswahl und Gestaltung der Beiträge berücksichtigt die Redaktion

  • Schulbezogenheit,
  • Unterrichtspraxis,
  • Rahmenrichtlinien der Länder,
  • Empfehlungen der Gesellschaft für Informatik e. V. – vor allem die 2008 erschienenen Bildungsstandards!
  • ggf. Empfehlungen anderer überregionaler Institutionen,
  • „Invarianten“ der Informatik und ihrer Anwendungen als „zeitlose“ Aktualität,
  • Verständlichkeit sowie
  • Aspekte der Fort- und Weiterbildung.

Unterrichtshilfen

Über den LOG-IN-Service werden den Leserinnen und Lesern kostenfrei Zusatzangebote zur Verfügung gestellt. Software, Quellcode, Arbeitsblätter, Videos u.a. Unterrichtsmaterial stehen zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus wird auch auf Internetquellen verwiesen, bei denen ebenfalls entsprechende Zusatzinformationen zu finden sind.

Mitarbeit an der Zeitschrift:

Manuskripte sind jederzeit willkommen. Auch unverlangt eingesandte Manuskripte werden sorgfältig geprüft. Bitte senden Sie mögliche Artikel zur Prüfung an die Redaktion in Berlin – am besten als E-Mail-Anhang. Beachten Sie aber in jedem Falle die Autorenhinweise, die hier als PDF-Datei heruntergeladen werden können.

KurzfassungLangfassung

Es gibt viele Behandlungen existieren, um männliche impotence- Erektionsstörungen helfen. Kamagra Medikament wurde das beste in den letzten 2 Jahren auf dem Markt genannt. Sildenafil (Kamagra) Behandlung ist neu und wirksames Medikament. Lesen Sie mehr über ED härtet hier: